Testberichte #1: Acorn Chess

schachtraining.de testet ab sofort Schachsoftware, Schachbücher und weitere Schachprodukte. Heute starten wir mit Acorn Chess.
Acorn Chess ist eine Software aus Großbritannien, mit der du diverse Minigames spielen kannst. Es gibt eine Schülerlizenz, bei der du gegen die KI oder einen Freund (am gleichen PC) spielen kannst. Das Programm ist unabhängig von der Plattform und läuft auf Windows, auf dem Mac oder auf Linux.
Ebenso gibt es eine Lehrerversion, welche weitere Features wie das Anlegen einer Trainingsdatenbank bietet. Einige Minigames sind hier vorgestellt worden, eine Anleitung für Trainer/ Lehrer gibt es auf der Website (*) von Acorn Chess.

Der Test

Die Software wurde einigen Schachspielern für einen Monat kostenlos vom Hersteller bereitgestellt. Anton K. und Karsten K. berichten von ihrer Testphase:

Anton K:

Ich habe mir die Mini Games angeschaut und dort das „Beginner“ Level. Die Eigine spielt auf diesem Level einfach und es gibt einige Bugs, die aber bestimmt noch behoben werden (Anmerkung von schachtraining.de: Es gibt laufend Updates der Software).
Ich habe  dann noch in den Mini Games die „Bishop Mazes“ und „Rook Mazes“ ausprobiert. Die haben mir sehr gut gefallen. Die (nicht spielgerechte) Vorgabe, dass schwarz nicht ziehen darf, kannte ich so noch nicht  (also ein solches Spiel), aber das Ziel, in möglichst wenigen Zügen ein Schach zu geben ohne dass die Figur geschlagen werden konnte (also den kürzesten Pfad zum Schach zu finden), fand ich interessant und unterhaltsam. Und auch, dass man das Feedback bekommen hat, dass es noch eine kürzere Zugreihenfolge gibt.

Das habe ich mit verschiedenen Varianten und Ausgangsstellungen gemacht , auch z.B. mit den Starting Positions. Bei den Starting Positions müsste der Computer eigentlich dagegenhalten, weil er ja unabhängig von meinen Zügen die kürzeste Zugreihenfolge weiß und dann als Schwarzer praktisch gleichzeitig mit mir die korrekte Grundstellung erreichen sollte. Aber ich fand es trotzdem gut.

#Werbung

Karsten K:

  • Ist leicht zu installieren
  • eine evtl. fehlende Java Bibliothek kann leicht nachinstalliert werden
  • Der Start funktioniert
  • Farbliche Gestaltung des Brettes sehr gut. Eigene Layouts sind top
  • Die Schriftgröße ist etwas zu klein und leider keine Änderung der Fenstergröße möglich
  • sehr gute Auswahl von Minigames
  • sehr gute Steigerung der Anforderungen
  • Leistungsstarke Engine zum Spiel gegen den PC
  • Die Reihenfolge der Menüelemente ist Geschmackssache
  • Insgesamt hat die Software mir sehr gut gefallen, würde ich auch meinen Schachschülern als Trainingssoftware geben

Möchtest du dir die Software kaufen, so kannst du Sie auf der Website (*) erwerben und unterstützt gleichzeitig schachtraining.de.

Hast du Vorschläge für Testberichte? Schicke uns eine Mail über das Kontaktformular. Im nächsten Testbericht stellen wir euch die vor und Nachteile von Chessbase16 vor.

1 1 vote
Article Rating

#Werbung
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen