Geschichte des Schachlehrens

„Die Entwicklungsgeschichte der Schachkunst ist im Grunde genommen vergleichbar mit den einzelnen Entwicklungsabschnitten, die jeder Schachspieler vom Anfänger bis
hin zum Profi durchläuft“

Mit diesem Zitat von Kasparow beginnt das spannende Buch über die Geschichte des Schachlehrens. Im Buch geht es in erster Linie darum, wie Schach gelehrt wurde und wird. Es wird das Spielverhalten und die Spielstile vieler berühmter Schachspieler der Vergangenheit dargestellt, obwohl sie nichts mit Schachlehren zu tun hatten. Aber: genau dieses Spielverhalten und diese Spielstile dieser Spieler sind dann sehr oft in die Lehrpraxis eingeflossen.
Die Entwicklungen in der Eröffnungs-, Mittelspiel- und Endspieltheorie, im Taktikbereich, in der Strategie, wie auch in Psychologie und dem Regelwerk haben indirekt
etwas mit Lehren zu tun, da diese Entwicklungen aufgenommen, in der Praxis überprüft und dann auch gelehrt wurden und werden.

Das Buch gibt es kostenlos als PDF.

Schreibt gerne in die Kommentare, wie euch das Buch gefällt.

Rezension von Walter Rädler:

Franz Reisgis führte Schach als Fach im Gymnasium in Hamburg ein, war Deutscher Schachlehrer und ist ein feiner Mensch, was mir sehr wichtig ist.
Habe die Hälfte des Buches gelesen.  und bin begeistert. Mini-Spiele gibt es z.B. schon sehr lange, das wusste ich noch nicht.

Buch als Gedruckte Ausgabe

Wer das Buch für 7 Euro (Porto ist da dabei) kaufen will und keine PDF besitzen will,was ich sehr gut verstehen kann, sendet an wraedler@aol.com seine Adresse und Bestätigung der Überweisung.
DANKE FÜR DIE TOLLE ARBEIT, im Augenblick schreibt er ein weiteres Buch über Kinderschachtraining. Die Deutsche Schuslchachstiftung e.V. ist keine Bank, wir helfen Schach weiter voranzubringen!
#Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn du externe Inhalte von YouTube, Google oder der Süddeutschen Zeitung nutzen möchtest, musst du den Cookies des Anbieters (z.B. YouTube) zustimmen. Mit "Akzeptieren" lässt du Cookies der drei externen Anbieter zu. Wozu Cookies verwenden.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen