Schachtrainer werden

Wenn man Schachtrainer werden möchte, findet man leider wenig Informationen bei den offiziell Stellen. Immer wieder tauchen fragen auf, wie man lizenzierter Trainer wird, welche Vorteile das hat und ob es auch andere Ausbildungen für Trainer gibt. Wir haben für euch die wichtigsten Informationen kurz so zusammenstellt, dass es jeder verstehen kann und keine Dateien mit irgendwelchen Regularien, die keiner lesen möchte, geschweige denn verstehen wird,  vorgesetzt bekommt.

Schach Trainieren kann jeder. Dafür braucht es keine spezielle Ausbildung. Dennoch hat es Vorteile eine Trainerausbildung abzuschließen:

  • Bei Trainerausbildungen lernt man wichtige Fähigkeiten, die einem Helfen Schach beizubringen.
  • Vereine werden in einigen Bundesländern für ihre Trainer finanziell entlohnt: In beispielsweise Bayern erhält jeder Verein Geld für seine Trainer vom Freistaat, abhängig von der Zahl der Trainer und Zahl der Mitglieder, insbesondere Mitglieder U18.
  • Eine Trainerlizenz wirkt seriös: Hat man eine Lizenz, kann man damit werben und so z.B. für Schachkurse im Verein einfacher Schulen überzeugen.
  • Man kann als Trainer arbeiten: Hat man eine Trainerausbildung, kann man auch als professioneller Trainer arbeiten. Das ist zwar ohne Lizenz auch möglich, jedoch sind die in den Kursen vermittelten Kompetenzen wichtig.
  • Einige Vereine entlohnen ihre Trainer: Zuschüsse werden an Trainer weiter gegeben. Bis zu 3000 Euro können als Übungsleiterpauschale so steuerfrei verdient werden.
  • uvm.

Natürlich gibt es auch einige Hürden:

  • Die Kurse dauern manchmal mehrere Wochenenden.
  • Man muss mit unter weite Anfahrten hinnehmen.
  • Kurse können schnell ausgebucht sein.
  • Lizenzen müssen teilweise regelmäßig verlängert werden.

Die Trainerkurse könnt ihr bei eurem regionalen Schachverband oder beim Deutschen Schachbund abschließen. Es gibt verschiedene Ausbildungsarten, welche die Bayerische Schachjugend für euch zusammengestellt hat:

Trainerassistent

Um Kinder und Jugendlichen Schach im Verein oder in der Schule beibringen zu können, benötigt man einige Basics, die man an zwei Wochenenden (Grundlehrgang I + Schulschachpatent) erlernen kann. Möchte man später sich als Trainer aktiv engagieren oder den Kindern mehr als die Grundzüge zeigen, ist die Übungsleiterausbildung (C-Trainer) zu empfehlen.

Weiterlesen

Übungsleiterausbildung (C-Trainer)

Für das Jugendtraining im Verein benötigt man ein breites Grundwissen. In vier Modulen, der Prüfung und dem Erste-Hilfekurs (insgesamt 120 UEs) erlernt man Kenntnisse in der Schachtheorie und der Pädagogik. Jedes Jahr werden Lehrgänge durch die Schachverbände der Bundesländer angeboten. Durch die Vorlage des Übungsleiterscheines bei der zuständigen Behörde erhält der Verein durch den Staat eine finanzielle Förderung im Rahmen der Vereinspauschale.

Möchte man seine Kenntnisse im Trainerwesen erweitern, schließt sich die A- und B-Trainerausbildung durch den Deutschen Schachbund an.

Weiterlesen

Übungsleiterverlängerung (C-Trainer)

Die Übungsleiterlizenz besitzt eine Gültigkeit von vier Jahren. Innerhalb der letzten beiden Jahre muss ein Fortbildungslehrgang mit 15 UEs besucht werden, damit sich die Gültigkeit um 4 Jahre ab letzter Fortbildung plus bis Quartalsende verlängert.

Weiterlesen

Patente

Patente sind Wochenendseminare, an denen Grundfertigkeiten zu den Themen Schulschach, Kinderschach, Mädchenschach, Breitenschach (bsp. Vereinsarbeit) und Öffentlichkeitsarbeit vermittelt werden. Das bedeutendste bzw. am häufigsten durchgeführte ist das Schulschachpatent, in dem die Teilnehmer lernen, Kindern und Jugendlichen die Grundzüge des Schachspiels beizubringen. Entgegen der Namensnennung richtet sich dieses Seminar nicht nur an Lehrer und Leiter von Schulschach-AGs, sondern auch an Jugendleiter und Vereinstrainer.

Schulschachpatent

Weitere Patentlehrgänge

Weitere Lehrgänge…

…sind Schachcamps, Mädchenbetreuerinnenausbildung, Jugendkongresse, Vereinskonferenzen etc. Diese werden je nach Bedarf in eurem Bundesland angeboten. Bundesweit werden auch regelmäßig Veranstaltungen bsp. der Mädchen- und Frauenschachkongress durchgeführt.

Außerdem gibt es 8Online-)Lehrgänge der ECU, wie z.B. die Smart-Methode, welche in mehreren Sprachen angeboten werden.

Über die Smart-Methode haben wir einen ausführlichen Artikel veröffentlicht.

Welche Lehrgänge gibt es aktuell?

Patentlehrgänge

Ausbildungslehrgänge beim Schachbund

Weitere Lehrgänge bei eurem regionalen Schachverband

 

Viele Lehrgänge werden aktuell überarbeitet. Für 2022 sind bereits tolle neue Lehrgänge geplant. Habt ihr Ideen, Fragen oder Interesse an Lehrgängen? Schreibt uns einem Mail an info@schachtraining.de und wir helfen euch weiter.

 

Wenn du externe Inhalte nutzen möchtest, musst du den Cookies zustimmen. Wozu Cookies verwenden.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen