Schachgeflüster: Der FC Bayern des Blindenschachs

Er ist 9-facher deutscher Meister im Blindenschach und vertrat die Weltauswahl der Blinden zweimal bei der Olympiade: Dieter Riegler, besser bekannt unter seinem alten Namen Dieter Bischoff. Mehr gestreikt als studiert habe er Ende der 60er-Jahre, erzählt er den Hörern. Außerdem erfahren wir u.a., warum in Armenien Panzer vor seinem Hotel standen, von welchem Weltmeister er ein Autogramm bekommen hat und welchen Spaß er sich mit der Schachgemeinde im Zuge seiner Namensänderung gemacht hat. Blinde bedürfen Unterstützung, das gilt auch im Schach. Was Dieter Riegler sich von sehenden Schachspielern wünscht und warum sich Sehbehinderte bei ihm melden sollen, dazu gibt er ebenfalls Auskunft.

#Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn du externe Inhalte von YouTube, Google oder der Süddeutschen Zeitung nutzen möchtest, musst du den Cookies des Anbieters (z.B. YouTube) zustimmen. Mit "Akzeptieren" lässt du Cookies der drei externen Anbieter zu. Wozu Cookies verwenden.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen