Schachgeflüster: Schach & Psychologie

Heute hat Michael Busse mal wieder kein Interview, sondern eine Folge über psychologische Aspekte des Schachs. Seid Ihr auch schon oft in die “Zweifehlerfalle” getappt? Und warum sollte man nicht so auf sein eigenes Rating fixiert sein?

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

 

Noch bis Sonntag: Mit dem Gutscheincode TRAINING20 gibt’s bei Niclas Huschenbeths Schachschule Chessence 20% Rabatt. Hier geht’s zur Website: https://chessence.de

 

schachtraining.de beim Einkauf auf Amazon unterstützen: Nutze unseren Link beim Einkauf auf Amazon und wir erhalten eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Mehrkosten.

#Werbung
0 0 vote
Article Rating

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen