Schach auf Netflix – Eine realitätsgetreue Darstellung des königlichen Spiels?

Die Serie Queen’s Gambit erzählt die Geschichte eines kleinen Mädchens, das bereits früh ihre Eltern verlor und im Laufe der einzelnen Episoden zu einer selbstbewussten und intelligenten Schachspielerin heranwächst, die schließlich gegen die besten Spieler der Welt antritt.

Da ich Ihnen empfehle, die Serie anzuschauen, verzichte ich in diesem Artikel auf Details.

Worauf ich allerdings gerne eingehen möchte, ist die schachliche Entwicklung, die die Protagonistin durchläuft. Ist diese authentisch dargestellt? Ist ein solcher Prozess auch in der realen Schachwelt möglich? Kann womöglich jeder Spieler mit Erfolg an internationalen Turnieren teilnehmen?

In Queen’s Gambit erlernt die ca. 9-jährige Beth Harmon in einem Waisenhaus das Schachspiel vom dortigen Hausmeister. Schnell begeistert sie sich für das Spiel und es wird gewissermaßen ihr Lebensinhalt. Daraufhin verbessert sie sich sehr schnell und wird daraufhin als Talent vom lokalen Schachklub an der Schule eingeladen, eine Simultanrunde zu geben.

Gerade Kinder können im Schach sehr schnell große Fortschritte machen, weswegen diese Szene durchaus realistisch ist. Auch dass die Schüler älter sind als Beth spielt keine Rolle, da die meisten Teilnehmer an Schach-AG´s Amateurspieler sind. In Deutschland ist der nächste Schritt aus einer Schach-AG meist der in einen Verein. Was mir an der Serie sehr gut gefällt, ist die intrinsische Motivation der Protagonistin. Sie beschäftigt sich Tag und Nacht mit Schach, weil es ihr Spaß macht und sie gerne spielt. Erfolge und Preisgelder sind dabei zweitrangig. Falls man diese Fähigkeit, sich für dieses Spiel derart zu begeistern, mitbringt, dann sind die Voraussetzungen für einen späteren Erfolg gegeben.

#Werbung

Auch die Qualifikation für die US-Open, die Beth Harmon durchläuft ähneln sehr der deutschen Schachkultur. Hier gibt es regionale Meisterschaften, bei denen man sich, je weiter man fortschreitet, für die deutschen Meisterschaften qualifizieren kann. Natürlich nimmt dies Jahre in Anspruch, wie auch in der Serie gezeigt wird. Wenn man sich als (erwachsener) Schachanfänger für die deutschen Meisterschaften qualifizieren möchte, so nimmt dies bei stetigem Schachtraining ca. 5 Jahre in Anspruch. Im Zuge dessen kann man auch seine ersten internationalen Erfahrungen sammeln und bei Open in verschiedenen Ländern antreten. Bei mir persönlich hat es ziemlich genau 5 Jahre gedauert, bis ich mein erstes internationales Turnier in Tschechien gespielt habe.

Im Schach gibt es verschiedene Meistertitel. In der Serie wird nicht so sehr darauf eingegangen, aber es wird deutlich, dass die Protagonistin nach ihren zahlreichen Erfolgen auf verschiedene Meister des Schachspiels trifft. Je besser man im Schach wird, desto schwieriger wird es natürlich auch, noch weiter nach oben zu kommen. In den Partien entscheiden meist Feinheiten und es wird auch für den Spieler selbst schwieriger, da die Partien länger dauern und es auch um Preisgelder geht. Dann ist es gut, wenn man sich ein Team von Gleichgesinnten sucht, mit dem man seine schachlichen Fähigkeiten im Laufe der Jahre bei nächtlichen Analysen und spaßigen Blitzpartien verfeinert. Dies wurde in der Serie ebenfalls sehr passend dargestellt.

Meine Meinung ist, dass jeder Spieler, sofern er genug Zeit und Energie in stetiges Schachtraining steckt, die Möglichkeit hat, ein stark überdurchschnittliches Niveau zu erreichen und an internationalen Turnieren mit Erfolg teilzunehmen.

Henrik Meyer von german-chess-education.com

0 0 vote
Article Rating

#Werbung

Spare 10% mit unserem Link!

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen